Zum Hauptinhalt springen

Finanzdienstleister

GAA-Standort­bewertung oder differenzierte und personalisierte Kunden­ansprache.

Die Finanzdienstleistungsbranche ist nach wie vor gekennzeichnet durch einen hohen Verdrängungswettbewerb, Konzentrationsprozesse und eine signifikante Schrumpfung der Filialnetze. Der Preiswettbewerb um die privaten Bankkunden und die hohe Wechselbereitschaft, insbesondere bei den Produkten Konsumentenkredit und Tagesgeldkonten, fordern höchste Anstrengungen in den Bereichen Marketing, Vertrieb und Strategie.

Wichtig ist hier eine permanente Potenzialerhebung im Einzugsgebiet unter Berücksichtigung der Wettbewerbsfaktoren, um realistische Zielvorgaben zu erstellen und die Ausrichtung der Marketingaktivitäten durch innovatives Zielgruppenmanagement optimal zu steuern.

Mit unserem langjährigen Know-how im Banken-Bereich unterstützen wir Sie dabei Ihre Kunden zu analysieren, bestehende Potenziale auszubauen, neue Standorte zu finden und Neukunden zu gewinnen. Ob bei zielgruppenadäquaten Werbemaßnahmen über die richtigen Kanäle oder bei Ihrer Filialnetz- und Expansionsplanung. Bei uns sind Sie an der richtigen Adresse!

Best Practice - SPK Remscheid - TOP-GAABest Practice - SPK Remscheid - SB-Standortnetz

Unsere Daten und Analysen für Ihren Erfolg:

Nutzen Sie alle nachstehenden microm Datenpakete als roten Faden für Ihren Produktvertrieb! So können Sie Ihre Kunden gezielt zum richtigen Bankprodukt, über den richtigen Werbekanal und mit der passenden Bild- und Textwelt via Code»Geosin Milieus ansprechen. Für das Kampagnenmanagement steht Ihnen zudem unsere 100%ige Tochter Digitalraum sowie unser großes Kooperationspartnernetzwerk zur Verfügung.

Trenner

Finanzdienstleister

Unsere Analysen für Ihr optimales Filialnetz:

 

BASISPAKET

Neukunden-Marktpotenzial-Analyse innerhalb des eigenen Marktgebietes

„Wo findet eine Bank Neukunden, die ähnlich dem typischen Zielkunden sind?“

 


Modul 1

Greenfield Simulation

„Wo sollten die Filialen der Bank im Marktgebiet optimalerweise platziert sein, wenn sie neu in das Gebiet eintreten würden?“

Modul 2

Filialtypisierung

„Mit welchem Angebot soll die Bank an welchem Standort präsent sein?

Modul 3

Optimale GAA-Struktur auf Basis von Bewegungsdaten

„Wo befinden sich die Top-GAA-Standorte im Marktgebiet?“

Modul 4

Gravitationsanalyse

„Wie viele Kunden gewinne oder verliere ich durch Schließung oder Neueröffnung im eigenen Filialnetz bzw. im Filialnetz der Wettbewerber?“

Modul 5

Bewertung des Wechselrisikos

„Welche Kunden spreche ich mit Priorität an, um einer Abwanderung durch Filialschließung vorzubeugen?“

Trenner

Unsere Expertin für den Finanzdienstleistungssektor:

Nicole Oehl

Banken, Sparkassen und Volksbanken/Raiffeisen

Tel: 02131 109-706

E-Mail schreiben